+++   21. 05. 2020 Sonderfahrt nach Worpswede  +++     
     +++   02. 08. 2020 Bahnhofsfest in Beers  +++     
(04745) 7169
Link verschicken   Drucken
 

Kinderträume realisieren - Ehrenlokführer

Jeder Mann und jede Frau mit einer Miniaturbahn im Keller kriegt jetzt bestimmt feuchte Augen: In Bad Bederkesa gibt es ein paar Bahnfreunde, die sich eine alte Lok besorgt haben und dann einen Verein gegründet haben. Und jetzt halten sie ganz alleine den Fahrbetrieb der roten Museumsbahn am Laufen. Und damit das noch ganz lange so weiter geht, sind die Männer und Frauen auf Nachwuchs-Fang, und zwar mit einem ganz besonderen Angebot, weiß unsere Reporterin Venessa Brand:

 

 

 

Teilnahmebedingungen für die Ehrenlokführerausbildung

 

Voraussetzungen und Anforderungen

Der Dienst auf einer Lokomotive stellt gewisse gesundheitliche Anforderungen. Eine davon ist, dass Ihr Wahrnehmungsvermögen (Sicht und Gehör) mindestens den Anforderungen genügt, die an einen normalen PKW-Kraftfahrer gestellt werden. Auf der Lokomotive muss eine normale Verständigung in deutscher Sprache auch bei Nebengeräuschen problemlos möglich sein. Ferner darf Ihre Gehfähigkeit nur insoweit eingeschränkt sein dass Sie die Lokomotive über die Trittstufen selbständig betreten und verlassen können.

 

Die Teilnahme an der Ehrenlokführerausbildung ist in einem Alter zwischen 18 und 69 Jahren möglich.

 

Wir weisen darauf hin, dass auf einer Lokomotive während der Fahrt unvermeidliche Stöße sowie Bewegungen beim Beschleunigen und Bremsen relativ ungedämpft übertragen werden. Vorkenntnisse hinsichtlich des Aufbaus und der Funktion einer Lok, sowie Regeln des Eisenbahnbetriebes (Signalwesen, Fahrdienstvorschrift usw.) werden nicht vorausgesetzt.

 

Ziel der Ehrenlokführer-Ausbildung

In einer eineinhalbtägigen Ausbildung ist es nicht möglich das für den Lokführerberuf notwendige Wissen zu vermitteln. Die Ausbildung zum „Ehrenlokführer“ soll Sie befähigen, unter Aufsicht und Anleitung bei normalen Witterungsverhältnissen Handlungen auf dem Führerstand durchzuführen. Eine Berechtigung zum selbständigen Führen von Diesel- und Elektrolokomotiven, oder einen Rechtsanspruch als Ehrenlokführer auf anderen Bahnen zu fahren, ergibt sich mit dem Erwerb des Titels „Ehrenlokführer“ nicht. In erster Linie wollen wir Ihnen einen Einblick in den Diesellokbetrieb geben. Dazu gehört nicht nur das Fahren, sondern auch die Wartung und Pflege einer Diesellokomotive, sowie der Einblick in die Dienstvorschriften

 

Wissenswertes zum Kursus:

1. Kleidung

Auf einer Lokomotive benötigen Sie eine normale Arbeitskleidung, d.h. eine lange Hose aus derben Stoff (z.B. Jeans), festes Schuhwerk mit rutschsicherer Sohle, idealerweise Sicherheitsschuhe, und eine der Witterung angepasste Oberbekleidung sowie Arbeitshandschuhe.

 

2. Unfall- und Versicherungsschutz

Am ersten Tag Ihres Lehrganges werden Sie über die Gefahren im Zusammenhang mit dem Eisenbahnund Lokbetrieb durch einen Mitarbeiter der MBBB belehrt. Den Anweisungen des Betriebspersonales ist unbedingt Folge zu leisten! Bei Nichteinhaltung kann es zum Ausschluss führen. Eine Rückerstattung der Kurskosten entfällt dann. Gegen Schäden, die Ihnen durch die MBBB entstehen – z.B. durch Unachtsamkeit unseres Personals oder Technikfehler – sind Sie im Rahmen der üblichen Haftpflicht unseres Unternehmens versichert. Zusätzlich empfehlen wir den Abschluss einer privaten Unfallversicherung, da Schäden durch eigenes Verschulden (z.B. auf den Wegen zur und von der Ausbildung, oder durch Nichtbeachtung von Weisungen) durch uns nicht gedeckt werden.

 

3. Ablauf der Ehrenlokführerausbildung

Für die Dauer des Kurses werden Sie einem Lokpersonal fest zugeteilt. Eine Streckenfahrt ist vorgesehen. Das Lokpersonal entscheidet in welchem Umfang Sie am Bahnhofs- und Streckenfahrdienst teilnehmen. Ein Anspruch darauf besteht nicht.

 

4. Ausbildungszeiten, Freizeit

Der Dienstbeginn wird am ersten Tag um 13.00 Uhr sein und am zweiten Tag zwischen 9 und 14 Uhr je nach Gruppeneinteilung. Genaueres wird bei der Anmeldungsbestätigung mitgeteilt.

 

5. Unterkunft während der Ausbildung

Die MBBB verfügt nicht über eigene Unterkünfte. Wir sind Ihnen gerne bei der Suche behilflich, treten hierbei jedoch nicht als Vermittler auf.

 

6. Sonstiges

Der Teilnehmerpreis beträgt 249,00 € inkl. MwSt. Der Betrag beinhaltet den eineinhalbtägigen Kurs, die Mitfahrt eines erwachsenen Begleiters sowie bis zu 3 Kinder im mitgeführten Personenwagen während der Streckenfahrt zum Ehrenlokführer und eine Vereins-Mitgliedschaft bis zum Jahresende. Die Mitgliedschaft endet automatisch; sie kann vom Teilnehmer jederzeit unbefristet verlängert werden. Der Mitgliedsbeitrag beträgt danach 45,00 € jährlich (Stand 11/2017).

Am zweiten Tag des jeweiligen Kurses überreichen wir Ihnen nach bestandener Prüfungsfahrt die Ehrenlokführerurkunde. Die Mindestanzahl eines Kurses beträgt 3 Personen. Falls sich weniger Personen anmelden, muss mit Terminverschiebung oder Kursabsage gerechnet werden. Bei Kursabsage durch die MBBB wird die Kursgebühr zurückgezahlt. Sonstige Kosten werden nicht erstattet. Kursabsagen können auch aus zwingenden technischen/personellen Gründen erfolgen

 

7. Zahlung und Anmeldung

Die Anmeldung ist verbindlich und muss schriftlich abgegeben werden.

 

Die Kursgebühr wird nach der Anmeldung sofort fällig.

 

8. Und noch etwas

Für die sichere Ausübung des Dienstes vermeiden Sie bitte vor Antritt und während der Ausübung jeglichen Alkohol- und anderweitigen Drogenkonsum.

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

03. 05. 2020
 
17. 05. 2020
 
21. 05. 2020
 

Museumsbahn Bremerhaven-Bederkesa e.V.
Bahnhofstraße 18

27624 Geestland - Bad Bederkesa

Tel.: (04745) 7169
Mail: